Wohnbau beim Bucherer-Haus

Wir haben eine Idee

Wir möchten das Grundstück beim Bucherer-Haus an einen gemeinnützigen Bauträger vergeben und darauf eine attraktive Wohnanlage in Ökobauweise errichten lassen. Die Wohneinheiten sollen Menschen in allen Lebenssituationen ansprechen – junge Familien genauso wie Senior*innen.

Mehr Details zu der Idee haben wir hier erklärt.

Luftbild VoGIS

Klaus muss e5-Gemeinde werden

Ein Vorbild für Klimaschutz und Energieeffizienz

Über 84% der Vorarlberger*innen leben bereits in einer e5-Gemeinde und einige unserer Nachbargemeinden haben schon den höchsten Level (5e) erreicht (z.B. Götzis und Zwischenwasser, mehr Details hier). Klaus soll auch beim e5-Landesprogramm mitmachen und die gemeindeeigene Infrastruktur im Hinblick auf Energieeffizienz verbessern.

Unsere Bürgermeisterkandidatin Reingard Hensler hat sich auch mit den Klimaaktivisten von Fridays for Future getroffen, und ihren Forderungskatalog zu den Gemeindewahlen unterschieben. Wir werden uns dafür einsetzen, einen Klimaausschuss einzusetzen, der die Forderungen umsetzt.

Reingard Hensler unterschreibt bei FFF
Reingard Hensler mit Nina Tomaselli (Abgeordnete zum NR) bei FFF in Feldkirch

Die Teilnahme am e5-Programm verpflichtet zu einem jährlichen Energiebericht und bildet so den Rahmen für Einsparungen und Maßnahmen zur Energiewende. Wir haben Experte*innen zu diesem Thema in unserem Team.

Investitionen in Ladeinfrastruktur für E-Mobilität, Photovoltaikanlagen und Maßnahmen zur Energieeinsparung werden auch durch das Kommunalinvestitionsgesetz KIG 2020 („Gemeindemilliarde“) gefördert (Punkt 8 bis 14). Damit verbessern wir das Image von Klaus als innovative Gemeinde und stärken auch die regionale Wirtschaft.


Freda und Sascha sind in Klaus

Unsere Ideen werden präsentiert

Ab heute stehen Freda und Sascha an verschiednen Orten in Klaus und präsentieren die Ideen von Klaus BLÜHT. Die Schaufensterpuppen haben dabei ein Schild mit einem Hinweis und einem QR-Code und Link auf die Homepage umgehängt. Mehr Details zu den Ideen haben wir hier.

Freda und Sascha mit Reingard im Dorfzentrum

Hier gibt es noch unseren neuen Klartext, den wir in diesen Tagen an alle Haushalte verteilen werden.


Naturlehrpfad

Eine Runde durch Klaus

Wie reich wir hier in Klaus an Naturschätzen sind, wissen die meisten spätestens seit dem Lockdown im März, als Gärten, Wald und Wiese den Wohnraum wesentlich erweitert haben.

Ab Mitte August platziert Klaus BLÜHT einen Naturlehrpfad quer durch die Gemeinde und lädt dabei Groß und Klein ein, noch mehr über einige unserer Naturschätze zu erfahren. Dabei kommt auch der Spaß für Kinder nicht zu kurz.

Tipp:

  • Wer keine Infotafel verpassen möchte, findet den Übersichtsplan ab 17. August hier.
  • Die Infotafeln laden aber auch dazu ein, zufällig beim Spazierengehen entdeckt zu werden.

Ein sensibles Miteinander von Pflanzen, Tieren und Menschen ist uns wichtig!


Postkarte von Freda

Grüße aus Götzis

Freda hat uns noch eine Ansichtskarte geschickt:


Urlaubsgrüße von Freda

Grüße aus Hohenems

Freda hat uns eine Ansichtskarte aus dem Urlaub geschickt:


Unfaire Mittel der VP in Klaus

Umleitung Homepage Klaus BLÜHT

Wie in der VN vom Samstag den 11.7. in der Rubrik „ Hinter den Kulissen“ (Seite A5, oder online: hier) berichtet, hat die Landes-VP am 19.3. die URL klausblüht.at (mit Umlaut) erworben und sie seitdem auf die Webseite von „Zemma für Klus“ umgeleitet. Wer die URL direkt im Browser eingegeben hat (nicht über eine Suchanfrage) landete auf der VP Liste. Am Montag den 13.7. wurde die Umleitung ohne Kommentar wieder entfernt.

Wir verzichten auf rechtliche Schritte. Ein fairer Wahlkampf mit neuen Ideen und guten Inhalten für Klaus schaut für uns aber anders aus.


Wir stellen vor: Freda

Wir haben die Ideen

Freda hilft uns, die Klauser*innen über unsere Ideen zu informieren – denn Klaus BLÜHT hat sich einiges überlegt, wie wir das Leben im Dorf besser gestalten können. Bevor Freda während des Wahlkampfs in Klaus Stellung bezieht, nimmt sie sich noch eine kleine Auszeit.

Sie reist durch Vorarlberg – selbstverständlich mit Bus und Bahn. Vergangene Woche hat sie deswegen bei der Haltestelle „Dorfmitte“ gewartet. Dort musste sie sich glatt über die Verkehrssituation wundern – wir haben ihr daher gleich unsere erste Idee präsentiert: Eine Begegnungszone im Dorfzentrum. Das hat ihr sehr gefallen. Sie wird sich deswegen auch während ihrer Reise öfter zu Wort melden. Wir sind gespannt und freuen uns darauf!

Freda in Klaus

D’Zit isch do | Konzert & Fescht

Der Pfortebalkon jetzt live in Klaus!

Fr 10. Juli 2020, 19 Uhr beim Pavillon vor dem Gemeindeamt Klaus
Schlechtwetter: im Winzersaal direkt beim Gemeindeamt

Evelyn Fink-Mennel, Klaus Christa, Martin Lindenthal, Simon Frick, Elias Menzi, Mookho Rankhala, Zuko Samela & viele andere Pfortebalkon-Musiker*innen singen und spielen nach Herzenslust in ihrer ganz persönlichen musikalischen Sprache.

Als am 27. März das alemannische Volkslied „D’Zit isch do“ auf dem virtuellen Pfortebalkon erklungen ist, war diese Idee von der Sehnsucht genährt, möglichst bald wieder analog dem Publikum begegnen zu können. Am 10. Juli ist es soweit: Zahlreiche Pfortebalkon-Musiker*innen sind in Klaus live zu hören. Dieses Konzert mündet in eine Jamsession, die als ein Fest-des-sich-wieder sehen-dürfens ausklingt.

Karten nur im Vorverkauf erhältlich!
Gemeindeamt Klaus
Öffnungszeiten Mo–Fr 7.30–12 Uhr Mo–Do 13–17 Uhr
T 0043 5523 625360
christine.schmid@klaus.cnv.at
Pforte: www.pforte.at/abo-tickets
T 0043 680 3210949
€ 15.–
€ 6.– Schüler*innen ab 15 & Studierende

Eine Kooperation der Pforte mit der Gemeinde Klaus.