Dorfgasthaus im Adler

Wir haben eine Idee

In den vergangenen Jahren haben zahlreiche Gastronomiebetriebe geschlossen. Das Wirtshaussterben hat auch vor Klaus nicht Halt gemacht. Wir von Klaus BLÜHT wollen dieser Entwicklung entgegenhalten: Unser Dorf braucht ein Dorfgasthaus. Wir wollen daher den Klauser*innen den Adler zurückgeben.

Mehr Details zu der Idee haben wir hier erklärt.

Foto: Sammlung Risch-Lau, Vorarlberger Landesbibliothek

Gemeindehaushalt verstehen

Was ist ein Ergebnis- und ein Finanzierungshaushalt?

Reingard und Thomas von Klaus BLÜHT waren auf einem Seminar der GRÜNEN Bildungswerkstatt, um sich über den neuen 3-Komponenten-Haushalt zu informieren. Für Interessierte (z.B. zukünftige Gemeindevertreter*innen) haben wir das Beispiel aus dem Seminar in einem kurzen Video (13min) erklärt.

Beispiel 3-Komponenten-Haushalt

Weitere Details zur neuen Voranschlags- und Rechnungsabschlussverordnung 2015 (VRV 2015), die ab 2020 verpflichtend für die Gemeinden anzuwenden ist, kann man hier nachlesen.

Laut Aritkel 13 (2) des Bundes-Verfassungsgesetzes haben die Gemeinden bei ihrer Haushaltsführung die Sicherstellung des gesamtwirtschaftlichen Gleichgewichtes und nachhaltig geordnete Haushalte anzustreben. Dabei bedeutet Nachhaltigkeit, dass wir nicht auf Kosten zukünftiger Generationen wirtschaften dürfen bzw. den
finanziellen Spielraum zukünftiger Generationen nicht einschränken.

Ein nachhaltiger Haushalt ist an einem ausgeglichenen Ergebnishaushalt erkennbar, wo die laufenden Einnahmen die Aufwände übers Jahr abdecken. Aber Investitionen belasten den Ergebnishaushalt nicht direkt. Übrigens: Der Voranschlag für den Ergebnishaushalt 2020 der Gemeinde Klaus (der noch vor der Corona-Krise erstellt wurde) ist nur ausgeglichen, weil dafür eine Haushaltsrücklage von €991800.- verwendet wird.

Den Voranschlag für den Ergebnis- und Finanzierungshaushalt 2020 haben wir nochmals als Excel-Datei zusammengefasst.

Zum Vermögenshaushalt haben wir eine vorläufige Aufstellung (noch ohne Rückstellungen) und die Vermögenspositionen aus dem Rechnungsabschluss 2019 (nach dem alten kameralen System) aufbereitet. Auch diese Zahlen stellen wir hiermit als Excel-Dateien zur Verfügung.

Grundstücksnummern, die in den Tabellen für das Vermögen gelistet sind, kann man einfach im Vorarlberg Atlas (VoGIS) nachschlagen.

Wir setzen uns für ein transparentes Gemeindebudget ein, das allen Klauser*innen verständlich erklärt wird und die Möglichkeit bietet, unsere Zukunft gemeinsam zu gestalten.


Wohnbau beim Bucherer-Haus

Wir haben eine Idee

Wir möchten das Grundstück beim Bucherer-Haus an einen gemeinnützigen Bauträger vergeben und darauf eine attraktive Wohnanlage in Ökobauweise errichten lassen. Die Wohneinheiten sollen Menschen in allen Lebenssituationen ansprechen – junge Familien genauso wie Senior*innen.

Mehr Details zu der Idee haben wir hier erklärt.

Luftbild VoGIS

Klaus muss e5-Gemeinde werden

Ein Vorbild für Klimaschutz und Energieeffizienz

Über 84% der Vorarlberger*innen leben bereits in einer e5-Gemeinde und einige unserer Nachbargemeinden haben schon den höchsten Level (5e) erreicht (z.B. Götzis und Zwischenwasser, mehr Details hier). Klaus soll auch beim e5-Landesprogramm mitmachen und die gemeindeeigene Infrastruktur im Hinblick auf Energieeffizienz verbessern.

Unsere Bürgermeisterkandidatin Reingard Hensler hat sich auch mit den Klimaaktivisten von Fridays for Future getroffen, und ihren Forderungskatalog zu den Gemeindewahlen unterschieben. Wir werden uns dafür einsetzen, einen Klimaausschuss einzusetzen, der die Forderungen umsetzt.

Reingard Hensler unterschreibt bei FFF
Reingard Hensler mit Nina Tomaselli (Abgeordnete zum NR) bei FFF in Feldkirch

Die Teilnahme am e5-Programm verpflichtet zu einem jährlichen Energiebericht und bildet so den Rahmen für Einsparungen und Maßnahmen zur Energiewende. Wir haben Experte*innen zu diesem Thema in unserem Team.

Investitionen in Ladeinfrastruktur für E-Mobilität, Photovoltaikanlagen und Maßnahmen zur Energieeinsparung werden auch durch das Kommunalinvestitionsgesetz KIG 2020 („Gemeindemilliarde“) gefördert (Punkt 8 bis 14). Damit verbessern wir das Image von Klaus als innovative Gemeinde und stärken auch die regionale Wirtschaft.


Freda und Sascha sind in Klaus

Unsere Ideen werden präsentiert

Ab heute stehen Freda und Sascha an verschiednen Orten in Klaus und präsentieren die Ideen von Klaus BLÜHT. Die Schaufensterpuppen haben dabei ein Schild mit einem Hinweis und einem QR-Code und Link auf die Homepage umgehängt. Mehr Details zu den Ideen haben wir hier.

Freda und Sascha mit Reingard im Dorfzentrum

Hier gibt es noch unseren neuen Klartext, den wir in diesen Tagen an alle Haushalte verteilen werden.


Naturlehrpfad

Eine Runde durch Klaus

Wie reich wir hier in Klaus an Naturschätzen sind, wissen die meisten spätestens seit dem Lockdown im März, als Gärten, Wald und Wiese den Wohnraum wesentlich erweitert haben.

Ab Mitte August platziert Klaus BLÜHT einen Naturlehrpfad quer durch die Gemeinde und lädt dabei Groß und Klein ein, noch mehr über einige unserer Naturschätze zu erfahren. Dabei kommt auch der Spaß für Kinder nicht zu kurz.

Tipp:

  • Wer keine Infotafel verpassen möchte, findet den Übersichtsplan ab 17. August hier.
  • Die Infotafeln laden aber auch dazu ein, zufällig beim Spazierengehen entdeckt zu werden.

Ein sensibles Miteinander von Pflanzen, Tieren und Menschen ist uns wichtig!


Postkarte von Freda

Grüße aus Götzis

Freda hat uns noch eine Ansichtskarte geschickt:


Urlaubsgrüße von Freda

Grüße aus Hohenems

Freda hat uns eine Ansichtskarte aus dem Urlaub geschickt: